Ahnenforschung Cornelia Ullrich

Conradus NytenerAge: 72 years12881360

Name
Conradus Nytener
Birth about 1288

MarriageView this family
yes

Birth of a son
#1
Hans Nietener
before 1360 (Age 72 years)

Occupation
Niethen, Hochkirch, Oberlausitz, Sachsen, Deutschland
yes

Note: Lehnsherr
Occupation
Lehnsherr
yes

Wohnort
Note: Niethen: Něćin: Gemeinde Hochkirch
Death about 1360 (Age 72 years)

Occupation
Lehnsherr Gedenktafel im Kloster Marienstern zeigt ein kleines Familienwappen Inschrift: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben" Die Geschichte des Conradus Nytener ist in einer Urkunde der Gerichtsbarkeiten der Stadt Kamenz vom 18.5.1338 erstmalig genannt. Er vermag sich heute nach 600 Jahren durch Gottes Gnade zu seinem einzigen Sohn und zu seinem Wort aufs neue in Dankbarkeit zu bekennen und Ihn wie sein Väter zu bitten, dass er es weiterhin in seinem Geiste erhalte."
Wohnort
Niethen: Něćin: Gemeinde Hochkirch eingemeindet nach: Rodewitz Postleitzahl: 02627 Niethen, obersorbisch Něćin, ist ein Dorf im Osten des sächsischen Landkreises Bautzen, das zur Gemeinde Hochkirch gehört. Es zählt zur Oberlausitz und gehört zum offiziellen Siedlungsgebiet der Sorben. Der Ort befindet sich etwa 2,3 Kilometer nordöstlich des Gemeindezentrums Hochkirch auf 210 Metern über dem Meer am Kuppritzer Wasser. Etwas südlich und oberhalb der Siedlung befindet sich das Niethener Gut. Die Nachbarorte sind Rodewitz im Nordwesten, Kohlwesa im Südosten, Pommritz im Südwesten und Wawitz im Westen. Nach der Siedlungsanlage ist Niethen eine Gutssiedlung. Etwas südlich von Niethen am Kuppritzer Wasser befindet sich eine noch gut erhaltene Schanzenanlage. 1338 wird ein Conradus Nydener erwähnt und kurze Zeit später der Ortsname Nyten (1370), später auch Nethen (1424) oder Nytthen (1545). Bis 1935 war Niethen eine eigenständige Landgemeinde; dann wurde es zunächst nach Rodewitz und 1965 mit diesem gemeinsam nach Pommritz eingemeindet. Seit 1993 gehört der Ort zur Gemeinde Hochkirch.